Nachhaltigkeit, wie packen wir das an?

Wir sind der Überzeugung, dass unsere Dienstleistungen nicht nur Teil der Kreislaufwirtschaft sein sollen, sondern auch mit nachhaltigen Prozessen umgesetzt werden müssen. Aus diesem Grund legen wir sehr viel Wert auf Partner, die zu unserem Konzept passen. Bei Dienstleistungen wie einem Trade-In Programm oder einem Take-Back werden zur Rückholung der Altgeräte meist Transportboxen aus Pappe verwendet. Bei der Herstellung liegen uns möglichst geringe CO2-Emissionen und nachhaltiger Materialeinsatz sehr am Herzen. Aktuell werden unsere Programmboxen aus nahezu 100% Recyclingmaterial bzw. Altpapier hergestellt. Das übrige Material stammt aus Wellpappe aus nachhaltiger Waldwirtschaft (FSC-Verifizierung). Seit 2020 hat unser Boxhersteller auf Strom aus Wasserkraft umgestellt. Dadurch werden jährlich ca. 2.500 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart. Auch die Kunststoffbänder, die bei der Bündelung im Gebrauch sind, werden gesammelt, aufbereitet und wiederverwendet. Bei der Rücknahme von Kartuschen aus dem Druckerbereich werden aufgrund des Tonerstaubs oftmals sogenannte Inlays verwendet, um Verschmutzungen vorzubeugen. Hierfür nutzen wir dünne Plastiksäcke, die aus Post-Consumer-Rezyklat (PCR) hergestellt werden.

Haben Sie noch Fragen zu der Herstellung unserer Transportboxen oder haben wir Ihr Interesse an unseren Rücknahmeprogrammen geweckt? Kontaktieren Sie uns gerne und wir beantworten Ihre Fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

95 − = 87